Einen Beistand sollen wir erhalten.

Jesus macht deutlich, dass er nicht mehr lange bei seinen Jüngern*innen sein wird. Die Auferstehung und die folgende Zeit war geprägt von Begegnungen mit seinen Anhängern*innen. Aber die Zeit wird kommen, so sagt es Jesus, dass er nicht mehr auf Erden sein kann, sondern bei seinem Vater sein wird. Er lässt uns aber nicht allein, der Hl. Geist wird zum Beistand. In diesem Geist leben wir, bewegen wir uns und sind wir.

Impulsfragen:

Wo spüre ich diesen Geist, der mich lebendig macht?

Welche besonderen Beziehung erlebe ich durch den Hl. Geist, der wirkt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s